Familienmagazin für Osnabrück und Umgebung

Drachenreiter

© Constantin Film Verleih GmbH

Drachen und andere Fabelwesen sind beinahe ausgestorben, nur an wenigen Orten auf der Erde finden die Kreaturen noch Zuflucht. Genauso ein Ort ist der Dschungel, in dem sich der junge Silberdrache Lung verstecken muss, weil ihn die ältere Generation nicht für einen richtigen Drachen hält. Doch er würde sich so gern als richtiger Drache erweisen. Als der Zufluchtsort in Gefahr gerät und der letzte Rückzugsort der Drachen von den Menschen zerstört werden könnte, macht sich Lung gemeinsam mit dem Koboldmädchen Schwefelfell auf die Suche nach dem sagenumwobenen Saum des Himmels, wo angeblich die letzten überlebenden Drachen hausen sollen.
Unterwegs treffen die beiden auf den Waisenjungen Ben, der sich als Drachenreiter ausgibt. Lung und Ben verstehen sich auf Anhieb, was Schwefelfell gar nicht passt. Sie versucht, den Jungen loszuwerden. Als sie bemerken, dass ihnen das drachenfressende Monster Nesselbrand auf den Fersen ist, muss das außergewöhnliche Trio aber lernen, zusammen statt gegeneinander zu arbeiten. Denn das bösartige Monster hat es darauf abgesehen, alle Drachen der Erde aufzuspüren und zu vernichten…

Hochkarätige Stars hauchen den animierten Figuren mit ihren Stimmen Leben ein. Die YouTuberin und Social-Media-Star Dagi Bee leiht ihre Stimme dem launischen Koboldmädchen Schwefelfell, der Musiker und YouTuber Julien Bam spricht den abenteuerlustigen Drachen Lung. Popstar und DSDS-Juror Mike Singer ist als Waisenjunge Ben zu hören. Neben den jungen Stars sind auch einige alte Hasen des Synchrongeschäfts mit an Bord: Rick Kavanian, Axel Stein und Kaya Yanar schlüpfen in Rollen von Drachenfressern, Zwergen und Ehepaaren.

„Drachenreiter“ basiert auf dem gleichnamigen Fantasy-Roman von Cornelia Funke, der unter dem Titel „Dragon Rider“ auch international zum Bestseller wurde. Er wurde von der Filmbewertungsstelle mit dem „Prädikat besonders wertvoll“ ausgezeichnet.
 

zur Übersicht